Fucking Easy Life Fucking-Situation Shit happens… sometimes for a good reason Berufung Träume Ziele

Shit happens… sometimes for a good reason

Die Einladung von Dario Reis zur Blog-Parade mit dem Thema „Schlechte Situation mit gutem Ausgang“, hat mich zu diesem Artikel inspiriert.
Mehr auf: http://darioreis.com/blogparade-2/

Das Thema mit den Schicksalsschlägen und Problemen begleitet einen ja das ganze Leben, aber es gibt trotz alle dem immer wieder spezielle Momente die das Leben besonders prägen.

Als ich Anfang 20 war, hatte ich ein mehrjährige Weltreise angetreten mit dem Ziel in Asien im Tropenwald zu leben und mich vor Ort um die Natur zu kümmern und Naturschutz zu betreiben. So war ich dann schon ein paar Monate unterwegs und hab dann meine Reise von Deutschland nach Malaysia angetreten.Da ich über Land mit allen möglichen Verkehrsmitteln unterwegs war, konnte so schon den kulturellen und mentalen Unterschied in den einzelnen Ländern erkennen.

So kam es das ich dann in Indien angekommen war und wollte dort dann beginnen nach Möglichkeiten zu suchen um meine Mission umzusetzen. Doch je länger ich dort war hab ich gemerkt das ich von meiner europäischen Prägung mir das alles etwas zu viel wurde und ich erstaunt war wie in den größten Teilen des Landes so unachtsam mit der Natur umgegangen wird.

So kam es das ich meine Mission ziemlich in Frage gestellt habe und auch ob ich die Persönlichkeit, Stärke und Durchhaltevermögen dazu überhaupt haben würde. So kam es das ich dort tatsächlich zu der traurigen Einsicht kam, das ich nicht das Nervengerüst dazu hatte, immer gegen Windmühlen zu arbeiten und ich nicht dazu in der Lage war, das mit anzusehen wie die Regierungen und Industrien in den tropischen Regionen so herzlos und unbedacht die Natur zerstören.

Das war für mich mit Anfang Zwanzig eine wirklich dramatische Erfahrung, da meine ganze Reise und das Feeling von einer großen Mission auf einmal verschwunden war, und ich ziemlich ziellos in auf der anderen Seite der Welt in einem fremden Land und Kultur und auch noch ohne Ziel.

Das hat sich schon als großer Einschnitt angefühlt und so kam es das ich dann in mich hören musste und mich gefragt habe was mir wirklich wichtig ist.

Jetzt kommt der entscheidende Moment, der mich für die letzen Jahre massiv geprägt hat:

Und zwar um die Natur zu schützen muss ich bei den Menschen anfangen, und gerade in der westlichen Kultur da die ganzen Produkte die in diesen Ländern die Produziert werden und die Natur zerstören in der westlichen Welt achtlos konsumiert werden.

DAS FAZIT:
Und seit diesen Moment habe ich mir vorgenommen mich selbst weiterzubilden und das wissen an die Menschen weiter zugeben.

Die Grundlage um ein Verständnis für Mitgefühl zu entwickeln ist wenn du als Mensch bei dir bist und ein zufriedenes Leben hast, dann kannst du auch deine Aufmerksamkeit auf deine Umgebung lenken.

JUST HAVE A „FUCKING EASY LIFE“, BE HAPPY AND SHARE IT TO THE WORLD!

Erhalte fvcking gute News

Du erhälst regelmässig super Tipps für ein gechilltes und geiles Leben.

Spam ist absoluter Mist, deshalb versenden wir auch keinen!

Kommentar verfassen